Versandhandel
Programming
Fulfillment
Comsulting

Idee

Der Anfang

Mit „30“ spätestens in die Selbstständigkeit. Das war die Idee im Studium. Vorher erst ein paar Jahre die nötigen Erfahrungen sammeln, nicht nur in dem, was Spaß macht, wie Marketing oder IT, sondern auch Know How in den Bereichen, Finance, Organisation & Personal sammeln.

Wir leben arschlochfrei!

In den Jahren des „Erfahrungssammeln“, stellte sich heraus, dass neben sämtlichen Fachthemen, auch Flurpolitik ein zentrales Feld darstellte, welches erlernt werden musste. Verstanden „ja“, geliebt „never“. Hieraus ergabt sich ein weiterer Grund, selbst ein Unternehmen zu gründen, mit dem Anspruch „alles besser zu machen“, Im Gegensatz zu dem Kindervorsatz „ich mach es besser als meine Eltern“ und dem Resultat, dass man doch alles ähnlich macht, hat das „wir machen es besser – sprich ohne Politik“ bei trust in dialog absolute Priorität, intern wie extern. Nach dem anfänglichen Leitsatz „wir arbeiten nur mit lieben und netten Menschen zusammen“, kristalisierte sich der offensivere Spruch „Arschlochfrei glücklich sein!“ heraus. Offensiv, etwas aggressiv, aber umso ernster gemeint.

Zahlen sind die Pflicht – Kreativität ist die Kür

Erst wer die Zahlen im Griff hat, kann kreativ erfolgreich agieren. Dieser gerade in dem Controlling-geprägten Versandhandel geltende Ansatz, in dem trust in dialog seine Wurzeln hat, spiegelt die zentrale Verantwortung von Marketing- und Vertriebsleitern im Handel und in der Industrie wider. Was nützt die schönste Werbung, Kommunikation, etc. wenn das Kosten-Nutzen Verhältnis nicht stimmt.

Agentur nein – externe Mitarbeiter ja!

Aus diesem Grund ist trust in dialog auch keine Agentur, sondern sieht sich als Consulting-Unternehmen, welches den Anspruch hat, als externer Mitarbeiter gemeinsam mit den Partnern zu siegen, aber auch Rückschläge mit zu verantworten.

Keine Mitarbeiter, sondern Kollegen

Neben den Ansätzen, „Keine Agentur, sondern externe Mitarbeiter“, „keine Kunden, sondern Partner“ gilt die dritte Säule „keine internen Mitarbeiter“, sondern „vollverantwortliche Kollegen“ als Element der Unternehmens-Kultur. Der selbstformulierte Führungsansatz „Management bei Maslow“, der als zentralen Inhalt das „Sich-Selbst-Führen“ durch die Selbstverwirklichung und dem Streben nach bestmöglicher persönlicher Zielerreichung ohne existentiellen Druck hat, führt dazu, dass alle Kollegen bei trust in dialog gesamtheitlich und nachhaltig agieren. Denn erst wer keinen existentiellen Druck verspürt, kann sich kreativ voll entfalten – wer dieses stets mit Leistungsbereitschaft für sich in Einklang bringt, führt sich selbst – nach Maslow-Art!

Hanseatische Kaufleute sind überall

Es gibt ihn noch den Hanseatischen Kaufmann! Dieses Phänomen ist glücklicher Weise wieder über die Stadtgrenzen hinaus auch in der heutigen Zeit omnipräsent, man muss nur ein bisschen danach suchen. Dieses war ein Learning aus den ersten Jahren. Diese positive Erfahrung, beflügelt trust in dialog permanent, seinen Weg nach den oben aufgezeigten Ansätzen fortzusetzen. Keep fingers crossed!