Versandhandel
Programming
Fulfillment
Comsulting

bvh Blog: Wie Strategie, Prozesse und Inhouse-Know-How fast automatisch zu Wachstum führen können

Montag, 14.05.2012

Rock N Shop GmbH launcht einen weiteren Shop – nach Merchandise jetzt Schmuck!
ein Gastbeitrag von Rene Otto

Der lange Weg dahin und eine Anleitung zum Selbermachen!
Rock N Shop ist vor 5 Jahren als Spezialversender für Musik- und Sport-Merchandise gestartet – strategisch ohne Fremd-Kapital und mit dem Anspruch möglichst alles inhouse zu stemmen, nicht zuletzt, um die Kosten in den Griff zu bekommen. 

Das E-Commerce Unternehmen war aber nur ein Teil unserer Vision. Ziel war und ist es, die komplette Wertschöpfungskette des Versandhandels abbilden zu können.

Im Gegensatz zu vielen Spezialversendern, die sich auf Ihre Nische und ihr Sortiment konzentrieren, setzen wir darauf, nicht nur die Zielgruppe und das Produkt bestmöglich zu kennen – wir wollen ebenso erfolgreich in den Bereichen Logistik und vor allem IT zu sein.

Zugegeben ein hoch gestecktes Ziel – und nicht zuletzt ein Freibrief, sich zu verzetteln sondern vor allem ein Unterfangen, das nicht von heute auf morgen realisierbar ist, sondern Zeit und Nerven braucht.

Wachstumswunder haben wir nicht erwartet, doch, dass IT-Entwicklung, Logistik-Prozesse und Unternehmensstrukturen im Controlling, Verwaltung, Finanzen mehrere Jahre benötigt haben, um Skalen-Effekte zu erzeugen, hätte unserer Meinung nach nicht unbedingt sein müssen. Aber ändern konnten wir es auch mit 14 Stunden Tagen nicht wirklich.

Das langsame Wachstum hatte auch zwei gute Seiten – das kaufm. Risiko war überschaubar – Hopp oder Top Entscheidungen waren selten zu treffen und auch die Gefahr auf Grund der großen Erfolge abzuheben war extrem gering!

In der Retrospektive können wir Stand heute sagen, wir haben vieles richtig gemacht, weil wir jetzt über die Infrastruktur verfügen, um sehr eigenständig und selbstbestimmt das Business weiter zu entwickeln.

Die Shop-Software ist in großen Teilen selbst entwickelt, schlank ,performant und so flexibel, dass wir Ideen, wie ein unabhängiges an das Track N Trace gekoppeltes Kundenmeinungsportal, in wenigen Tagen entwickelt haben.

Die Logistik ist so überschaubar gehalten, dass wir 90 Sekunden für ein Paket von Bestelleingang bis zum fertig gelabelten Paket benötigen und Bestellungen bis 17.30 Uhr shippen können, was in Zeiten von Amazon ein Grundpfeiler für eine hohe Kundenzufriedenheit ist. In diesem Fall setzen wir außnahmsweise mal nicht auf eine Eigenentwicklung, sondern auf das Standard ERP actindo, allerdings haben wir mit dem Unternehmen dann doch eine strategische Kooperation, so dass es sich ein bisschen „eigen“ anfühlt.

Im Online-Marketing sind wir auf breiter Basis im SEO und SEA Bereich gleichermaßen top – CTR von 15% und CPOs für Neukunden, die unter den CPOs zur Stammkundenbindung liegen, bringen uns sehr schnell profitable Kunden und das nicht nur in Einzelkampagnen, sondern auf breiter Ebene.

Unsere Social Media Aktivitäten steuern 8% zu unserem Umsatz bei, unsere Newsletter (über unser inhouse entwickeltes System) erzeugen pro Versand einen internen Aufwand von maximal 60 Minuten und haben einen ähnlichen Umsatzanteil wie Social Media.

Unsere Anstoßketten im Bereich CRM sind im e-Mail-Bereich 100% automatisiert und 100% personalisiert, sprich wir kommunizieren in diesem Bereich 1-to-1 mit unseren Kunden – jeder bekommt seine e-Nachricht mit den auf ihn zugeschnittenen Produkten.

Unsere Kundendatenbank haben wir entsprechend geclustert und steuern unsere Werbemittel nach einer kombinierten RFM- und CLV Methode – besonders im Katalog-Marketing eine sehr effiziente Methode hohe Response-Quoten und damit hohe Kampagnen-Deckungsbeiträge zu erwirtschaften.

Und nun die Frage, was hat das alles mit Schmuck zu tun? Auf den ersten Blick erst einmal nicht so viel, aber auf den zweiten Blick bildet diese Grundlage das Gerüst für unser neues Business.

Am 10.1.12 wurde die Entscheidung getroffen, mit dem sehr erfolgreichen Struktur-Vertriebs-Unternehmen Energetix Wellness GmbH eine Vertriebskooperation einzugehen.

Als Go live Termin für den gemäß der Rock N Shop Philosophie in 100% Eigenständigkeit betriebenen Schmuckshop www.energetix-magnet.de wurde der 1.3.2012 festgelegt. Zu diesem Termin war nicht nur der Shop ready, sondern auch sämtliche Strukturen und Prozesse so etabliert, das wir ab dem Shoperöffnungstag 100% leistungsfähig waren analog zu unserem Kerngeschäft.

Über das hauseigene Projekt-Management-Tools wurden in dieser Zeitspanne ca. 400 Einzel-Projekt-Steps (von Shop Design über den 100% automatisierten Bestell-Zahlungsabgleich sämtlicher Zahlarten inkl. Kreditkarten, die Lagerortplanung, der auotmaisierte Prozess der Waren-Disposition oder auch das Kundenbindungsmanagement, der Katalogversand und, und, und) – bei nur insgesamt 2 externen Meetings und 4 internen Meetings! Maßgeblich an der Umsetzung waren die Azubis des Unternehmens beteiligt, die auf Grund der Tatsache, dass kaum Projekte nach außen gegeben werden, einen sehr genauen kaufmännischen Überblick beweisen, indem sie unternehmerisch denken und eigenständig handeln und dabei nicht die Verantwortung scheuen.

Gedankt haben es uns die Kunden – Das Bestell-Volumen ist ab dem 1. Tag vergleichbar mit dem Bestellvolumen des Erstgeschäfts nach ca. 24 Monaten. Für uns ein Volltreffer!

Und natürlich sind wir unendlich stolz auf dieses Ergebnis und können jetzt nach 6-7 Wochen schon absehen, dass sich die Investitionskosten, in erster Linie sind das Opportunitätskosten, sich innerhalb der ersten 6 Monate amortisiert haben werden.

Aber genial ist es nicht, was wir hier gemacht haben – es ist schlichtweg hanseatisches Kaufmannstum in seiner Basisform – nachhaltig und langfristig entwickeltes Geschäft mit gesunden Margen bei einem realistischen und nicht überhitzen Wachstum und einer Unternehmenskultur, die auf Ehrlichkeit, Teamgeist und Spaß als Säulen fusst.

Ach ja nebenbei haben wir noch in unserem Kerngeschäft Rock N Shop noch einem Startseiten Relaunch gemacht und 2 Webshops für unsere Kunden aus dem Beratungsgeschäft, realisiert das wir neben unserem Fulfillment-Business und unserer Programmierungs-Unit betreiben.

Und wenn Sie sich fragen, mit wie vielen Kollegen wir das bewältigen – zwei Hände reichen so gerade und wenn Sie jetzt selbst auf Ihre Hände schauen: Ärmel hoch und los geht’s. Bringen sie nur etwas Zeit und Enthusiasmus mit.

Wenn Sie Fragen haben oder kollegiale Tipps suchen: Mail, Facebook-Nachricht, Tweet oder Call – kein Problem!

Den Eintrag finden Sie natürlich auch direkt im bvh Blog

Tags: , , , , , , , , ,